Header-2.png

"Alles mit allem vernetzen", das ist das Motto von Tobit Software. Die Digitalisierung mit ihren Auswirkungen und praktischen Möglichkeiten, z. Bsp. die Herstellung von Kunststoffteilen mit 3D-Druckern für die verarbeitenden Industrie wird immer weiter voranschreiten, auch im Kreis Borken.

Das und vieles mehr hat die Kreistagsfraktion der SPD bei ihrem Besuch bei Tobit Software in Ahaus erfahren. Nach einer Begrüßung und vielen Informationen zur Digitalisierung und zu den Produkten der Firma gab es einen Rundgang durch den Campus, die Tobit-Labs und das digitalisierte Hotel.

"Das ist alles sehr beeindruckend und wird auch zukunftsweisend für alle sein", sagte die Vredener SPD-Kreistagsabgeordnete Ulrike Nitsch und ergänzte, "Wir als SPD im Kreis Borken müssen den Breitbandausband aber noch stärker unterstützen, gerade hier im ländlichen Raum. Dieser soll und muss noch flächendeckender werden bis ins kleinste Dorf, damit man mit den Produkten von Tobit Software vernünftig arbeiten kann".

Termine

Keine Termine

News

  • Auf Tour für mehr Teilhabe: Haus Früchting in Vreden

    Aktuelles 11.07.2019

    Zur Zeit besuche ich auf meiner Sommertour Werkstätten für behinderte Menschen. Bei Haus Früchting arbeiten an den Standorten in Ellewick und Vreden 150 Menschen mit Behinderungen in der Werkstatt. Zwei Beschäftigte konnten in den vergangenen Jahren in den ersten Arbeitsmarkt[…]

    Read more...
  • Zu Besuch bei Büngern-Technik in Bocholt

    Aktuelles 05.07.2019

    In dieser Woche besuchte ich den Standort von Büngern-Technik in Bocholt. Sie bieten Menschen mit Behinderungen einen Arbeitsplatz, der ihren individuellen Fähigkeiten entspricht.Ich erkundigte mich am Standort Mussum zur Umsetzung der Änderungen, die mit dem Bundesteilhabegesetz eintreten. Die schrittweise Umstellung[…]

    Read more...

Jusos Kreis Borken

Zum Seitenanfang